Blog

 
Posted by bos in Games

Die Revolution ist tot, es lebe die Revolution

Leider hat es nicht geklappt mit der iranischen Revolution auf Kickstarter. 300,000 Dollar waren am Ende für „1979 Revolution“ von Ink Stories zusammen gekommen, das Ziel von 395,000 Dollar lag damit noch in weiter Ferne. Das ist wirklich bedauerlich, handelt es sich doch um ein Projekt, das das Potential hat, eine ernsthafte, aber auch hochspannende Geschichtssimulation zu bieten. Vielleicht wird es eines Tages so weit sein, dass uns das Zocken von Computerspielen intellektuell weiterbringt anstatt uns zu verblöden. Und vielleicht können Spiele wie dieses dafür den Weg bereiten. Eine sehr positive Medienberichterstattung und der begeisterte Zuspruch einiger Gamedesign-Veteranen hat die Macher von Revolution nun veranlasst, eine neue Crowdfunding-Kampagne auf der eigenen Website zu starten. Ich hoffe, es klappt diesmal. Um die Revolution zu unterstützen, Geld bitte hier einwerfen: http://www.1979revolutiongame.com/

Post A Comment