Blog

 
Posted by bos in Games

Shoppiiiiing

Jeder Gamer wird ja früher oder später mit der traurigen Wahrheit konfrontiert, dass seine virtuelle Welt, und sei sie noch so hoch aufgelöst, leider nicht real ist. In den meisten Fällen ist das eigentlich eine gute Nachricht. Klar, so eine Plasmakanone könnte bisweilen ein hilfreiches Argument im Strassenverkehr sein, aber auf Zombies kann man doch gern verzichten, Nazis gibt’s auch ohne Castle Wolfenstein schon genug und ich will gar nicht wissen, wie son Ork in echt riechen würde.

Und doch bleibt doch eine gewisse Traurigkeit zurück angesichts der Tatsache, dass die ganze persönliche Popkultur sich quasi in Schwarz auflöst sobald man den Rechner ausmacht. Dagegen gibt es zwei Mittel. Möglichkeit Nummer eins ist sehr popular unter Coregamern: einfach nicht den Rechner ausmachen. Führt halt leider dazu, dass das soziale Umfeld nicht immer so positiv reagiert, aber hey, wozu gibts Datingbörsen? Möglichkeit Nummer zwei: Im Subotron Shop einkaufen gehn. Natürlich gibts hier auch das unvermeidliche T-shirt, aber eben noch alle möglichen anderen coolen Applikationen, um die Realität ein bisschen virtueller zu gestalten. Mein persönlicher Favorit: Die Nerd-Nerd-Brille! Schade, dass ich mir vor kurzem schon eine neue geleistet habe, sonst würde ich mir direkt eins von diesen extrem coolen Gestellen bestellen:

Natürlich ist es klar, dass man als Gamer nun wirklich keine Sonnenbrille brauchen kann, man ist ja so gut wie nie draußen. Und nicht jeder ist mit der entsprechenden Kurzsichtigkeit gesegnet. Jenen Loosern kann ich nur meinen zweiten Favoriten empfehlen, die modulare Tetris-Lampe! Leider erfährt man nicht, wie das Ding von innen beleuchtet wird, schon auf dem Bild sieht die Lichtverteilung etwas unregelmäßig aus. Dafür muss man die Blöcke nur mit dem zentralen blauen Teil verbinden und schon leuchten sie. Wenn das mal nicht die genialste Idee seit der Erfindung der Glühlampe ist. Ich frage mich dabei nur, wer auf die bescheuerte Idee gekommen ist, die Blöcke „Tetriminos“ zu nennen. Ach so, war wohl jemand bei EA, dem Lizenzinhaber für Tetris. Alles klar, keine weiteren Fragen….

 

Post A Comment